Frühjahrsliebe

066 068

Hallo Ihr Lieben,

Nach der langen kalten Winterzeit ist nun seit 20. März endlich „offiziell“ soweit und der Frühling kann kommen. Auch wenn das schöne Wetter und der strahlende Sonnenschein noch etwas auf sich warten lässt, sind die Frühlingstrends der Modeszene schon längst gesetzt.  Der Frühling hat auch meinen Kleiderschrank mehr oder weniger im Griff. Ich habe bereits ein paar coole Trends für Euch gesichtet. Zwei meiner Lieblingstrends habe ich in meinem heutigen Outfit bzw. Blogpost für Euch zusammengestellt. Einer der definitiven Frühjahrstrends in diesem Jahr sind Statement-Ärmel. In diesem Frühjahr spielen die Arme sozusagen eine Hauptrolle. So finden sich in den Läden und Onlineshops bei allen Trendteilen sehr stylisch Ballon-, Puff- oder Trompetenärmel, die dem Pullover oder Kleid das gewisse Etwas verleihen und es kunstvoll in Szene setzen. Auf den Fashion Shows in Paris und New York haben die angesagten Designer etwa Marc Jacobs oder Alexander McQueen diesen Trend präsentiert und die Arme wundervoll in Szene gesetzt.

Ein weiterer Trend in diesem Frühjahr sind definitiv Karos soweit das Auge reicht. Vor allen Dingen als Rockmuster sehen sie superschön aus, aber auch bei Blusen oder Kleidern sind sie in diesem Frühjahr nicht mehr wegzudenken. Hinsichtlich des Karomusters sind ebenso Farben keine Grenzen gesetzt – man findet Trendpieces in einem klassischen schwarz-weißen Karo oder rot-schwarz als auch in pink oder in weiteren Knallerfarben.

Ich habe für Euch diese zwei Trends in meinem Outfit aufgegriffen und habe einen beigen Pullover mit wunderhübschen Rüschenärmeln zu einem klassischen schwarz-weißen Karo Rock kombiniert. Dazu trage ich schwarze blickdichte Strumpfhosen und Stiefeletten. Ihr seht wie wunderbar man diese beiden Frühlingstrends sogar miteinander kombinieren kann.  Wenn Ihr Euch auch auf die Suche nach coolen Frühlingsstyles machen wollt, dann könnt Ihr auf  Netzshopping nach Herzenslust recherchieren und shoppen. Das coole daran ist, dass Ihr beispielsweise nicht nur die Kategorie „Kleider“ wählen könnt, sondern ebenso nochmals „Strandkleider“, „Maxikleider“, „50er Jahre Kleider“ oder „Designerkleider“ und viele viele weitere Unterkategorien. So könnt Ihr Eure Suche perfekt eingrenzen, die günstigsten Angebote im Netz finden und somit Euer persönliches Kleid bzw. Euren persönlichen Frühlingstrend kreieren.

Wünsche Euch einen wunderschönen Tag!

 (In Zusammenarbeit mit Netzshopping)

Leave a reply